Zum Inhalt springen
MV steht hinter Nord Stream 2 Foto: SPD M-V

22. Januar 2021: MV steht hinter Nord Stream 2

Laut einer Umfrage der OZ halten 71 % der Befragten in M-V den Bau der Pipeline Nord Stream 2 für die Sicherstellung der Energieversorgung für wichtig bis sehr wichtig.
Nord Stream2: Umfrageergebnisse Foto: SPD M-V

In MV dagegen sieht eine klare Mehrheit die Pipline als einen Garanten zur Sicherstellung der Energieversorgung. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der OSTSEE-ZEITUNG. 71 Prozent der Befragten halten die Erdgaspipeline Nord Stream 2 zur Sicherstellung der Energieversorgung für sehr wichtig (34 Prozent) oder wichtig (37 Prozent). Der Zuspruch ist in Vorpommern (76 Prozent) stärker als in Mecklenburg (69). Am deutlichsten sprechen sich SPD-Anhänger für den Bau der Pipeline aus: 88 Prozent.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig: „Deutschland steigt richtigerweise aus Atomkraft und Kohleenergie aus. Dann brauchen wir neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien auch Gas als Übergangstechnologie.

Im Streit um die Notwendigkeit von Erdgas für die Zukunft ist das Ergebnis der Forsa-Umfrage noch deutlicher. Über drei Viertel (78 Prozent) der Befragten meinen, dass man Erdgas auf absehbare Zeit benötigen wird, um eine sichere und bezahlbare Energieversorgung zu gewährleisten. Wir sehen die zahlen als Rückendeckung für die Klimapolitik des Landes. Wichtig ist eine sichere und bezahlbare Energieversorgung.

Nord Stream2: Notwendigkeit Foto: SPD M-V

Der besondere Vorteil der Gaspipeline: Sie ist in der Lage, in Zukunft auch Wasserstoff zu transportieren. Aktuell ist die Wasserstofftechnologie noch nicht weit genug entwickelt, um in dem Ausmaß, wie wir sie benötigen, nutzbar zu sein. Wasser-/Wind- und Sonnenenergie sind noch zu wechselhaft in ihren Leistungen: Es gibt Phasen im Jahr, in denen wir bereits ohne andere Ernergieträger auskommen. in den Phasen dazwischen, müssen wir jedoch auch die Versorgung sicherstellen. Da es noch keine für den massiven Verbrauch adäquate Speichertechnologie gibt. Daher ist die Nutzung von Erdgas zur Überbrückung notwendig.

Und das sehen auch die meisten Bürger*innen in MV so.


Gespräch mit Philipp da Cunha (MdL) und Energieminister Christian Pegel zum Thema "Nord Stream 2"

18. Januar 2021, ca. 45 min

Vorherige Meldung: Umfrage sieht SPD mit Vorsprung zur Landtagswahl

Nächste Meldung: #WeRemember: Holocaust-Gedenktag

Alle Meldungen