Zum Inhalt springen
Ludwigslust Parchim Landtagswahlen 2021 SPD MV Foto: SPD M-V

12. September 2020: Landtagswahl '21: Kandidat*innen im Kreis Ludwigslust-Parchim

Schlagwörter
Am 12. September fand in Redefin die Wahlkreiskonferenz zu den fünf Landtagswahlkreisen im Kreis Ludwigslust-Parchim statt. Wie schon bei den vergangenen Wahlen setzt der SPD-Kreisverband dabei auch dieses Mal auf eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Kandidat*innen für die Landtagswahlen im kommenden Jahr.

In den Landtagswahlkreisen Ludwigslust-Parchim I, II und IV nominierte die SPD neben ihrem erfahrensten Minister Dr. Till Backhaus auch die beiden engagierten Abgeordneten Elisabeth Aßmann und Christian Brade. Die Arbeit aller drei Kandidat*innen für ihren Wahlkreis, den Kreis und das Land würdigten die Mitglieder bei der Abstimmung mit einem eindeutigen Wahlergebnis, dass alle drei jeweils bereits im ersten Wahlgang eindeutig bestätigte.

Neben bereits erfahrenen Kandidat*innen schickte die SPD-LUP für die Wahlkreise Ludwigslust-Parchim III und V auch zwei neue Kandidat*innen ins Rennen im kommenden Jahr. Thomas Schwarz wird nach fast zwei Jahrzehnten harter Arbeit im Landtag nicht erneut antreten und auch Dirk Friedriszik will 2021 nicht erneut für den Landtag kandidieren.

Für den Wahlkreis Ludwigslust-Parchim III wird deshalb im kommenden Jahr Christian Winter für die SPD ins Rennen gehen. Der ehemalige Landesvorsitzende der Jusos konnte, wie seine erfahrenen Mitbewerber*innen, ohne einen Gegenkandidaten bereits im ersten Wahlgang mit deutlicher Mehrheit seine Kandidatur sichern.

Vervollständigt wurde die Liste der Kandidat*innen am Schluss mit Christine Klingohr. Die ehemalige Stadtpräsidentin Parchims konnte sich im Landtagswahlkreis Ludwigslust-Parchim V mit nahezu 80 Prozent der Stimmen gegen den Kitaleiter und Wolfsscout Thomas Frost durchsetzen.

„Mit diesem ausgewogenen Team aus Erfahrung und frischem Wind, Frauen und Männern, Jung und Alt ist die SPD im Kreis Ludwigslust-Parchim für das anstehende Superwahljahr 2021 ausgezeichnet aufgestellt. Wir sind bereit, wie schon 2016, in allen Direktwahlkreisen die Wähler*innen von uns und unseren Kandidat*innen zu überzeugen.“ so der Kreisvorsitzende Reno Banz zum Ergebnis der Wahlkreiskonferenz in Redefin.

Vorherige Meldung: Waren: Am Sonntag Norbert Möller wählen

Nächste Meldung: Landtagswahl '21: Rostock stellt Kandidaten auf

Alle Meldungen