Auftakttreffen "Forum Gute Arbeit"

 
 

Auftakt „Forum Gute Arbeit“ mit dem DGB-Bezirk Nord, allen Mitgliedsgewerkschaften und dem SPD-Landesvorstand MV. Manuela Schwesig sieht darin eine neue Möglichkeit, um die gute Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften zu verstetigen.

 

„Zu den unterschiedlichsten Themen findet immer wieder ein intensiver Austausch mit dem DGB Nord und einzelnen Gewerkschaften statt. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter und vereinbaren einen regelmäßigen, auch themenübergreifenden Austausch. Das Ziel dabei ist klar: Gute Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels geht es um faire Löhne und familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Auch die Bildung ist ein zentrales Anliegen der SPD, bei dem wir gemeinsam mit den Gewerkschaften Wege finden wollen, um allen Kindern von der KiTa über die Schule bis in die Hörsäle gute Bedingungen zu schaffen. Und natürlich wollen wir auch Erzieherinnen und Erziehern und Lehrkräften ordentliche Gehälter und gute Arbeitsbedingungen bieten. Und beim Thema Grundrente wollen wir und die Gewerkschaften in die gleiche Richtung. Dafür werden wir uns gemeinsam stark machen“, so Schwesig zum Auftakt des Treffens.

„Was in anderen Bundesländern oder im Bund gut funktioniert, soll nun auch Mecklenburg-Vorpommern etabliert werden: Ein institutionalisierter Austausch von SPD und Gewerkschaften, jenseits von Parlamenten und Regierungen. Für die Gewerkschaften stehen vor allem die Themen Grundrente und Tarifbindung im Vordergrund. Das „Forum Gute Arbeit“ wird dazu beitragen, dass in Mecklenburg-Vorpommern die Tarifbindung auch in den Bereichen vorangebracht wird, die nicht von der Wirtschaftsförderung und dem Vergabegesetz profitieren. Wir wollen Befristungen abbauen und die Einhaltung der Mindestlöhne und des Arbeitsschutzes verbessern. Auch die strategischen Fragen der Bildung und der Industriepolitik werden wir thematisieren“, ergänzt Uwe Polkaehn, der Vorsitzende des DGB-Bezirks Nord.