Jusos Mecklenburg-Vorpommern fordern: Kein weiterer Atommüll in Lubmin

 

“Wir Jusos Mecklenburg-Vorpommern sprechen uns ganz klar gegen die Lagerung von weiteren Castorbehältern mit stark radioaktivem Atommüll aus. Das Zwischenlager Nord sollte nur Abfälle aus den DDR-Kraftwerken lagern. Die Juso-Landesvorsitzende Luisa Heide äußerte sich dazu wie folgt: „Mecklenburg-Vorpommern zieht besonders im Sommer viele Touristen an, die unser Bundesland bereichern. In solch einer Region sollte einfach kein radioaktiver Müll gelagert werden.“

Desweiteren finden wir es bedauernswert, dass die Energiewerke Nord während der Führungen durch das Zwischenlager, welche angeboten werden, behaupten, dass keine weiteren Castoren in Lubmin gelagert werden.

Falls es zu einem Transport kommen sollte, werden wir alle uns zu Verfügung stehenden Kräfte mobilisieren, um die Lagerung zu verhindern oder zumindest den Transport zu blockieren.”

www.jusos-mv.de