Die SPD Mecklenburg-Vorpommern trauert um Erhard Bräunig

SPD Logo
 
 

Mit großer Betroffenheit haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass Erhard Bräunig am 07.08.2015 durch einen Verkehrsunfall von uns gegangen ist. Als ehemaliger Landrat und Mitglied des Landtages Mecklenburg-Vorpommern lagen ihm die Bürgerinnen und Bürger stets am Herzen.

 

Erhard war in unserem Bundesland ein Sozialdemokrat der Ersten Stunde: Direkt nach der Neugründung Mecklenburg-Vorpommerns war er als stellvertretender Landrat im Landkreis Grevesmühlen tätig, wurde 1993 zum Landrat gewählt und schied durch die Kreisgebietsreform 1994 aus dem Amt aus.

Zur Wahl des Landtages 1998 gewann er für die SPD den Landtagswahlkreis Nordwestmecklenburg I direkt und gehörte bis zu seiner erneuten Wahl zum Landrat am 31.08.2001 dem Landtag von Mecklenburg-Vorpommern an.

Als Landrat im Landkreis Nordwestmecklenburg setzte sich Erhardt für die Sorgen und Nöte seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger ein und wurde dafür parteiübergreifend sehr geachtet. Den Ausklang seiner politischen Karriere ging er mit seiner Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Plüschow im Juni 2009 an.

Für Viele ist Erhard Bräunig bis heute ein Vorbild. Unvergessen bleiben seine direkte Art, mit denen er politische Diskussionen anging. Stets konnte man sich sicher sein, in ihm einen ehrlichen und kritischen Gesprächspartner zu finden.

Erhard wäre in wenigen Monaten 70 Jahre alt geworden. Wir sprechen seiner Ehefrau, den vier Kindern und seinen Enkelkind unsere tiefste Anteilnahme aus und nehmen sein aufopferungsvolles politisches sowie gesellschaftliches Engagement als herausragendes Beispiel für unsere Arbeit.