SPD Mecklenburg-Vorpommern lädt zur Programmdiskussion ein

Dialog
 
 

Die SPD startet als erste Partei mit der Vorbereitung ihres Programms für die Landtagswahl 2016. Dazu finden im September und Oktober vier Regionalkonferenzen statt, auf denen die Sozialdemokraten über die Inhalte ihres Regierungsprogrammes diskutieren wollen.

 

„Wir wollen 2016 wieder stärkste Kraft im Land werden“, so der SPD-Landesvorsitzende Erwin Sellering. „Dazu brauchen wir das beste Programm. Alle Mitglieder der SPD, aber auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, mit dabei zu sein und ihre Ideen einzubringen.“

Bereits in den Sommermonaten besteht die Möglichkeit, der SPD Vorschläge für ein modernes und sozial gerechtes Mecklenburg-Vorpommern mitzuteilen. Dazu verteilen die Sozialdemokraten im ganzen Land Dialogkarten, mit denen Bürgerinnen und Bürger der Partei ihre Anregungen portofrei einsenden können. Selbstverständlich werden auch Anregungen per E-Mail an spd-mv@spd.de entgegen genommen.

Die erste Regionalkonferenz findet am 4. September, genau ein Jahr vor der Landtagswahl, in Schwerin statt. Ihr folgen Konferenzen in Stralsund (25. September), Neubrandenburg (10. Oktober) und Rostock (16. Oktober). Grundlage der Diskussionen wird der Leitantrag sein, den die Sozialdemokraten auf ihrem Landesparteitag im April beschlossen haben. „Drei Schwerpunkte werden unsere Arbeit in den nächsten fünf Jahren prägen,“ so Sellering weiter, „Wirtschaft und gute Arbeit, Chancen von Anfang an sowie sozialer Zusammenhalt.“ Für den sozialen Zusammenhalt sei ehrenamtliches Engagement von besonderer Bedeutung, erläutert Sellering: „Ich sehe immer wieder, auch gerade während meiner Sommertour, welchen Unterschied ehrenamtliches Engagement für die Lebensqualität der Menschen in unserem Land ausmacht. Das wollen wir mit aller Kraft unterstützen.“