Erwin Sellering begrüßt Peer Steinbrücks Aussage zu Ost-Renten

 

Zur Ankündigung des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, sich für eine schrittweise Angleichung der Ost-Renten einzusetzen, sagte der SPD-Landesvorsitzende Erwin Sellering:

„Ich freue mich über die klare Aussage von Peer Steinbrück. Viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern empfinden es als große Ungerechtigkeit, dass es 22 Jahre nach der deutschen Einheit immer noch eine Rente Ost und eine Rente West gibt. Die Rentenangleichung ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit und des Respekts vor den Lebensleistungen der Menschen im Osten.

Eine Rentenangleichung ist realistischer Weise nur in einem Stufenplan zu erreichen. Wichtig ist, dass wir uns endlich auf den Weg machen. Das ist das Ziel der SPD.

Ich unterstütze auch den Vorschlag der Solidarrente. Sie hilft Menschen, die ein geringes Einkommen erzielt haben oder über eine gebrochene Erwerbsbiografie verfügen. Dies ist für den Osten besonders wichtig.“