SPD informiert über Personalvorschläge

 
 

Der Geschäftsführende Landesvorstand der SPD hat heute in einer Sitzung in Schwerin den Landesparteitag und die Landesvertreterversammlung am 2. Juli in Linstow vorbereitet. An der Sitzung nahmen auch die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD für die Bundestagswahl und die SPD-Kreisvorsitzenden teil.

 

Der SPD-Landesvorsitzende Erwin Sellering erklärte im Anschluss an die Sitzung:

„Ich freue mich sehr, dass sich die Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag Martina Tegtmeier bereit erklärt hat, für die SPD im Bundestagswahlkreis 12 anzutreten. Martina Tegtmeier ist eine erfahrene Parlamentarierin, die sich vor allem als Sozialpolitikerin einen Namen gemacht hat. Wir sind sicher, dass sie den Wahlkreis hervorragend im Bundestag vertreten würde.“

Die offizielle Nominierung der Kandidatin soll auf einer Wahlkreiskonferenz im Wahlkreis 12 am 22.06.2017 in Schwerin erfolgen.

Mit Blick auf die Landesliste sagte Sellering:

„Auch über diese Frage haben wir heute gesprochen. Wir schlagen vor, Sonja Steffen auf Listenplatz 1 zu setzen. Sie ist seit 2009 Mitglied des Bundestages und dort unter anderem im Haushaltsausschuss tätig und hat viel für Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Den dadurch freiwerdenden Listenplatz 3 könnte dann Martina Tegtmeier einnehmen. Wir sind davon überzeugt: Das ist die beste Aufstellung für die Bundestagswahl am 24. September.“

Über den Vorschlag des Geschäftsführenden Landesvorstandes wird nun zunächst im Landesvorstand und dann auf der Landesvertreterversammlung in Linstow beraten. 

Manuela Schwesig informierte darüber, dass sie auf dem Parteitag in Linstow den Rostocker SPD-Kreisvorsitzenden Julian Barlen als neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden vorschlagen wird.

„Ich kenne Julian Barlen aus langjähriger enger Zusammenarbeit. Er tritt engagiert für soziale Gerechtigkeit und ein weltoffenes Mecklenburg-Vorpommern ein. Und er hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er für eine lebendige Parteiarbeit im ganzen Landesverband steht.“