SPD Vorpommern-Rügen hat neuen Vorstand

 
 

Die SPD Vorpommern-Rügen startet mit ihrem Kreisparteitag in den Bundestagswahlkampf - Thomas Würdisch als Vorsitzender wiedergewählt.

 

„Politik auf Augenhöhe“ – Unter dieses Motto stellte der alte und neue Kreisvorsitzende der SPD Vorpommern-Rügen seine Vorstellungsrede auf dem SPD-Kreisparteitag am 10.06.2017. Es sei ihm wichtig, dass die SPD bei der diesjährigen Bundestagswahl ihre Potentiale abrufe. Daher schwor er die Delegierten kämpferisch darauf ein, mit Bürgerinnen und Bürgern auf den Straßen in Kontakt zu treten und für ihre Kandidatin Sonja Steffen zu kämpfen. Die Landtagswahl hätte gezeigt, dass wenige zusätzliche Stimmen durchaus einen Unterschied machen: Susann Wippermann gewann mit nur fünf Stimmen Vorsprung ihren Wahlkreis direkt. Mit einem Grußwort von Iris Hoffmann spannte die SPD Vorpommern-Rügen anschließend den Bogen zur bundes- und europapolitischen Lage.

Zu den stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden gewählt: Kristine Kasten (Bergen) und Sonja Steffen (Stralsund). Neuer Schatzmeister ist Uwe Tiemann (Stralsund). Komplettiert wird der Vorstand durch neun Beisitzer: Ute Bartel (Stralsund), Bärbel Ciesielski (Stralsund), Lothar Dippe (Altenkirchen), Konrad Lanz (Barth), Marvin Müller (Binz), Christiane Müller (Stralsund), Michel Schiefler (Grimmen), Michael Schmidt (Zingst) sowie Peter van Slooten (Stralsund).

Kreisvorstand Vorpommern RügenFoto: SPD Vorpommern Rügen

Sonja Steffen und Iris Hoffmann mit Teilen den neuen Kreisvorstandes von Vorpommern Rügen