Starke Rostocker Stimme für Berlin: SPD nominiert Christian Reinke für den Bundestag

 
 

Der gemeinsame Bundestagskandidat der SPD in Rostock und Teilen des Landkreises (Wahlkreis 14) heißt Christian Reinke. Der 43-jährige Diplom-Volkswirt ist in Rostock von Kindesbeinen an aufgewachsen und hat mit seiner Lebensgefährtin eine Tochter. Die Delegierten stimmten mit 71 Prozent für Reinke, der sich damit gegen Sandra Wandt und Anke Knitter durchsetzte, die sich ebenfalls um die Direkt-Kandidatur bewarben.

 

„Bei der Bundestagswahl im September geht es um die zukünftige Richtung Deutschlands“, sagte der SPD-Kreisvorsitzende Julian Barlen. Die Zeit sei reif für mehr Gerechtigkeit, so Barlen. „Die rechtspopulistische Spaltung der Gesellschaft und die ungerechten Schieflagen müssen gestoppt bzw. beseitigt werden.“ In den letzten Jahrzehnten seien in Berlin und Rostock viele Dinge erreicht worden, die es zu verteidigen gelte. „Von den stark angehobenen Mitteln für den sozialen Wohnungsbau, mehr Unterstützung für Alleinerziehende und Familien, den Investitionen in Kitas und Schulen, der deutlichen Stärkung der Gleichstellung von Frauen, den besseren Rahmenbedingungen für Pflegebedürftige und Pflegende, dem Abbau von prekärer Beschäftigung bis hin zur finanziellen Entlastung der Kommunen und vielem mehr, überall hat die SPD ihre klare Handschrift hinterlassen“, so Julian Barlen.

„Ich trete an, um den Menschen in Rostock eine starke Stimme im Deutschen Bundestag zu geben. Gleiche Bildungschancen für alle Menschen, eine gerechte Familienpolitik, gute Arbeit mit sicheren Arbeitsplätzen und eine gerechte Bezahlung, eine gerechte Rentenpolitik, eine solidarische Gesundheitspolitik, eine Steuerpolitik, die eine gerechte Verteilung begünstigt, die Energiewende als innovatives Zukunftsprojekt zu forcieren, die Stärkung des sozialen Wohnungsbaus und die Stärkung der Zivilgesellschaft sind allesamt Vorhaben, die der gesamten Region Rostock nützen“, so Christian Reinke.

Aufstellung von Christian ReinkeFoto: SPD Rostock

Christian Reinke mit den Genossinen und Genossen aus dem Kreisverband Rostock